Firmung in Köln-Mitte

Endlich ist es wieder möglich: Wir bereiten uns auf die Firmung vor! Mit Dir! Herzlich laden wir Dich ein, Dich zu unserem Firmkurs anzumelden. Und im Januar 2022 in Köln-Mitte mit anderen Jugendlichen zur Firmung zu gehen!
firmung 2021_22
firmung 2021_22
Datum:
27. Aug. 2021
Von:
Florian Duczek

Wenn Du im Januar 2022 wenigstens 16 Jahre alt bist, dann sei dabei und melde Dich hier an:

Anmeldung (mit Geburtsdatum, Adresse, Mailadresse und Mobilnummer):
Kirchengemeindeverband Köln-Mitte, Neumarkt 30, 50667 Köln
Telefon: +49 221 292 405 50/ Mobil: +49 170 55 234 54
angela.wischmeyer@katholisch-in-koeln.de, www.katholisch-in-koeln.de

 

Unser Firmkurs hat drei Standbeine:

1. Gottesdienste, an denen alle teilnehmen
2. Gruppentreffen
3. Specials
 

Zu 1. Gottesdienste:

  • Donnerstag, 23. September 2021, 17 Uhr
    Firmeröffnungsgottesdienst in St. Aposteln (KVB Neumarkt)
    Im Anschluss an diese Messe treffen wir uns im Pfarrsaal und legen fest, wer in welche Gruppe gehen möchte. Die ersten Gruppentreffen finden in der darauffolgenden Woche statt.
  • Sonntag, 10. Oktober 2021, 17.30 Uhr
    Gemeinsame Teilnahme an der „Mittendrin-Messe“ in St. Mauritius
    (KVB Mauritiuskirche)
    Anschließend Leute treffen bei Kölsch und Limo.
  • Samstag, 6. November 2021, 17.30 Uhr
    Gemeinsam vorbereitete Messe mit der Gemeinde in St. Mauritius
    (KVB Mauritiuskirche)
    Die Messe wird gemeinsam vorbereitet am 28. Oktober 2021 um 17 Uhr im Pfarrsaal von St. Aposteln.
  • Sonntag, 5. Dezember 2021, 18 Uhr
    Gemeinsame Teilnahme an der Stadtjugendmesse im „CRUX“ (KVB Severinstraße)
    Anschließend Leute treffen im CRUX-Café.
  • Donnerstag, 6. Januar 2022, 18.30 Uhr
    Gemeinsame Teilnahme an der Festmesse zu Dreikönige im Kölner Dom (KVB Hbf)
    Anschließend ggf. Kölsch oder Limo beim Gaffel am Dom.
  • Sonntag, 23. Januar 2022, 11 Uhr
    Feier der Firmung in St. Gereon mit Weihbischof Rolf Steinhäuser

 

Zu 2. Die Gruppentreffen
Acht Treffen in Gruppen zur Bearbeitung der Themen (s. unten)
Immer Dienstags oder Donnerstags abends um 17 Uhr in St. Aposteln. 

Nach der Firmeröffnungsmesse treffen wir uns im Pfarrsaal und teilen die Gruppen ein. Die Gruppentreffen sind kein „Unterricht“. Wir wollen miteinander über unsere Suche und unsere Erfahrung im Glauben sprechen, uns unsere Glaubensgeschichten erzählen. 

Struktur eines Treffens:

- Warming up durch ein Spiel oder ein Lied
- thematische Einheit mit verschiedenen dynamischen Methoden
- persönliche Auseinandersetzung
- Austauschgruppen
- gestalteter Abschluss

 

Zu 3. Specials
Die Erfahrung zeigt, dass nach den ersten Treffen die Lust entsteht, noch etwas gemeinsam zu unternehmen. Zwei Specials sind jetzt schon in der konkreten Planung:

- Eine Nachtführung durch den Kölner Dom (ohne Touris gehört der Dom uns und wir kommen an besondere Orte, die normalerweise nicht zugänglich sind.)

- Ein gemeinsamer Besuch des Weihnachtsmarktes mit Glühwein- und Punschtrinken sowie mit Eislaufen (für alle, die wollen)

 

Und das sind unsere Themen (weitere Themen könnt Ihr in den Gruppen überlegen):
1. Sakramente. Oder: Wer bin ich eigentlich?
Was sind die 7 Sakramente, inwieweit haben sie Relevanz für mich und mein Leben?

2. Jesus. Oder: Wofür bin ich auf dieser Welt?
Wer war dieser Jesus und was hat er mit mir zu tun?

3. Firmung. Oder: Gerufen und gesendet.
Warum Firmung? Was ist das besondere an diesem Sakrament und was will Gott vielleicht von mir persönlich?

4. Kirche. Oder: Geliebt und gehasst.
Warum es die Kirche gibt und was ich an ihr mag oder was nervt. Und warum sie sich nur verändert, wenn ich mich verändere.

5. Heilige Schrift. Oder: Hat Gott was zu sagen?
Wie man die Bibel richtig liest und versteht. Und ob da was für mich drin steht. 

6. Gesendet. Oder: Weitersagen und was tun.
Erzähle ich jemandem von meinem Glauben und hat er Auswirkungen auf mein Tun?

 

Mitwirkende:
Pfarrer Dominik Meiering, Pater Peter Conrads, Schwestern Patricia und Schwester Fatima von den Dienerinnen des Evangeliums und weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer.

 

Mit herzlichen Grüßen im Namen aller Mitwirkenden


Dein und Euer

Pfarrer Dominik Meiering