Damit's heller wird

Grußwort zum 4. Advent von Innenstadtpfarrer Dr. Meiering
damit's heller wird - Advent 2020
damit's heller wird - Advent 2020
Datum:
17. Dez. 2020
Von:
Pfarrer Dr. Meiering

„Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht; über denen, die im Land der Finsternis wohnen, strahlt ein Licht auf.“

Dieser Vers stammt aus dem Buch des Propheten Jesaja und wird Jahr für Jahr in der Weihnachtsmesse als Lesung vorgetragen. Er ist 2700 Jahre alt und gehört zu den zentralen Schriftworten, die seit dem Beginn der Kirche immer wieder auf Christus hin gedeutet wurden. Die Christen haben Jesus immer als das ‘Licht der Welt’ erkannt.


Bis heute sehnen wir uns im Dunkel unseres Daseins nach Licht und Wärme. Und nach Menschen, die mit ihrem Strahlen und Leuchten im Gesicht unserem Leben Zuversicht und Hoffnung schenken. Manchmal passiert das, dass Gottes Glanz aufstrahlt, ganz plötzlich. Und dass wir alle Dunkelheit vergessen – in der Familie, im Freundeskreis, in der Gemeinde, am Arbeitsplatz, in der Nachbarschaft.
Wenn wir an diesem Weihnachtsfest die Kerzen an der Krippe und am Weihnachtsbaum entzünden, wollen wir uns gegenseitig anstecken und entzünden: mit Zuversicht, Hoffnung und lichtvoller Freude.


An Weihnachten feiern wir Jesus Christus, das ‚Licht der Welt‘. Er hat das Leben der Menschen damals hell gemacht – er war Licht für die viele. Jesus hat gesagt: „Ich bin das Licht der Welt!“ Er lädt uns heute am Weihnachtsfest ein, dass wir füreinander zum Licht werden, jemandem den Weg ausleuchten, Licht in etwas bringen…


Deshalb entzünden wir doch die Kerzen in unseren Zimmern in diesen Tagen - damit wir diesen Gedanken so schnell nicht aus dem Kopf verlieren. Und uns bewusst bleiben: WIR machen diese Welt hell oder dunkel – mit der Hilfe Gottes.


In den vergangenen Tagen haben wir in der Kölner Innenstadt, auf der Domplatte, im Bahnhof und an vielen Orten Kerzen verteilt mit der Aufschrift: „damit’s hell wird“. Damit’s hell wird, tun so viele Menschen an so vielen Orten so viele wunderbare Dinge. So viele Menschen sind Licht füreinander! Ganz einfach im Alltag. Bei tausend Gelegenheiten. Welcher Glanz erfüllt diese Welt durch die lichtvollen Gedanken und Taten so vieler Menschen!


Möge der liebe Gott uns allen Menschen schicken, die seinem Licht und seiner Wärme in dieser Welt ein Gesicht geben!
Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes, von Gott geleitetes Jahr 2021!


Ihr und Euer


Dr. Dominik Meiering, Pfarrer