Zum Inhalt springen
soziales damitshellerwird 2022
soziales damitshellerwird 2022
soziales damitshellerwird 2022
soziales damitshellerwird 2022
soziales damitshellerwird 2022

Hilfe anbieten und Hilfe finden

In der Hektik der Innenstadt kann es schnell einmal passieren, dass man Halt und Orientierung verliert – ganz besonders in diesen unsicheren Zeiten. Egal, ob die Notlage durch äußere Einflüsse oder innere, persönliche Gründe aufgetreten ist – Wir haben ein dichtes Netz von Beratungs- und Hilfsangeboten in unserer Innenstadt. Eine gebündelte Übersicht finden Sie in der Broschüre „Rat & Hilfe in Köln-Mitte“, die an vielen Orten zur Mitnahme ausliegt und auch als Online-Datenbank verfügbar ist.

Mitnahme ausliegt und auch als Online-Datenbank verfügbar ist. Einige ausgewählte Partner und Initiativen möchten wir Ihnen hier vorstellen. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass es für alle in diesem Advent ein wenig heller wird.

Wir freuen uns, wenn Sie die genannten Einrichtungen dabei unterstützen! Möglich ist dies z.B. durch gezielte Spenden bei vielen unserer Veranstaltungen oder Straßenaktionen.

 

Im Advent Gutes tun und helfen...

...damit's heller wird!

 

Zum Beispiel bei der Unterstützung unserer Partner, die sich um jene Menschen in Köln-Mitte kümmern,

die unseren Beistand am Dringendsten benötigen:

ratundhilfeheader

BROSCHÜRE: RAT & HILFE IN KÖLN-MITTE

In der Hektik der Innenstadt kann es schnell einmal passieren, dass man Halt und Orientierung verliert – ganz besonders in diesen unsicheren Zeiten. Egal, ob die Notlage durch äußere Einflüsse oder innere, persönliche Gründe aufgetreten ist – Wir haben ein dichtes Netz von Beratungs- und Hilfsangeboten in unserer Innenstadt.


Sämtliche Angebote aller Träger und Einrichtungen – jenseits von konfessionellen Grenzen oder Trägerschaften – finden Sie gebündelt in  unserer Broschüre „Rat & Hilfe in Köln-Mitte“, die in unseren Kirchen und an vielen weiteren Orten (z.B. im DOMFORUM) zur Mitnahme ausliegt.

Hier können Sie sich die Broschüre als pdf ansehen und herunterladen:

Screenshot 2022-12-16 095448

RAT & HILFE IN KÖLN-MITTE ONLINE

Die Broschüre Rat & Hilfe in Köln Mitte ist mittlerweile in der aktualisierten, 2. Auflage erhältlich und konnte schon vielen Menschen weiter helfen.

 

Und wenn einmal keine Broschüre zur Hand ist? Dann findet man alle dort gebündelten Informationen auch in einer stets aktuellen Online-Datenbank unter hilfe-in-koeln.de !

Frontal komplett 20190114

BAHNHOFSMISSION KÖLN: „MISSION: KRIPPE“

Die Bahnhofsmission Köln öffnet seit 1899 eine Tür für Menschen, deren Leben „entgleist“ ist, die eine Reisepause einlegen möchten, die ein offenes Ohr suchen oder tatkräftige Unterstützung im Reisekontext benötigen.

Im Jahr 2018 wurde eine Krippe gebaut, die die vielfältigen Tätigkeitsfelder der Bahnhofsmission Köln darstellt und zeigt, was Weihnachten und Bahnhofsmission verbindet. Die Heilige Familie in ihrer Not steht für die Menschen, die Schutz, Unterstützung und Weitervermittlung benötigen, unabhängig von Geschlecht, religiösem Hintergrund,  sexueller Orientierung, Herkunft, Alter und Hautfarbe. Bauten, Kulissen und Figuren der Krippe entwarf Günter Winckler, ein ehrenamtlicher Mitarbeiter der Bahnhofsmission.

 

Unterstützen Sie die Bahnhofsmision bei der Versorgung und Begleitung ukrainischer Geflüchteter am Kölner Hauptbahnhof!

gubbio banner

GUBBIO – SEELSORGE FÜR WOHNUNGSLOSE

Für die Menschen, die in Köln ohne Wohnung sind und auf der Straße leben, werden die Nächte im Winter brutal hart. Darum organisiert die Seelsorge für Wohnungslose in Köln ab sofort bis zum März 2023 das „Nacht-Cafe“: Jede Nacht können Wohnungslose in einer  Kirchengemeinde im Warmen übernachten.

Für die Nächte von Donnerstag auf Freitag findet dieses Angebot in der Kirche für Wohnungslose („Gubbio“) statt. Dafür suchen wir ab sofort dringend Helferinnen und Helfer (ab 18 Jahre). Die Aufgabe: Empfang der Wohnungslosen gegen 21 Uhr, Anbieten eines kleinen Snacks, Übernachtung in der Kirche, Anbieten eines Frühstücks, Abschließen der Kirche gegen 8 Uhr morgens.

Bei diesem Engagement wirst Du erstaunlich positive und neue Erfahrungen machen! Wenn Du bereit bist, ab und zu mitzuhelfen, melde Dich bitte bei Schwester Christina unter info@gubbio.de bzw. unter 0173/5709617

notel banner

NOTEL

Das NOTEL ist Notschlafstelle und Krankenwohnung für drogenabhängige  Wohnungslose. Hier haben sie die Möglichkeit zu übernachten, zu essen, ihre Wäsche zu waschen, zu duschen und auch einmal zur  Ruhe zu kommen. Wenn sie dies wünschen, finden sie in den MitarbeiterInnen  Gesprächspartner, die sie ernst nehmen und  auf ihre Sorgen und Nöte eingehen. Die  Krankenwohnung bietet in drei Zimmern fünf Betten für kranke drogenabhängige  Obdachlose an, die an diesem geschützten Ort genesen können.

Die Finanzierung des NOTEL  ist nach wie vor nicht gesichert. Deshalb sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Mit 5 Euro  ermöglichen Sie ein warmes Abendessen, für 20 Euro ein komplettes  Übernachtungsangebot in der Notschlafstelle  oder für 38 Euro die Versorgung eines Drogenabhängigen in unserer  Krankenwohnung

Wiege 2

CLEARINGWOHNEN FÜR SUCHTKRANKE SCHWANGERE UND MÜTTER.

Auch Frauen mit einer Suchterkrankung wollen ihrem Kind eine gute Mutter sein. Für viele Frauen, die legale oder illegale Substanzen  konsumieren, ist die Schwangerschaft Motivation, das eigene Leben zu verändern. Andere brauchen viel Kraft für die Entscheidung, ob sie dauerhaft mit ihrem Kind leben und ihm gerecht werden können. Egal wie ihre Entscheidung ausfällt, im Clearingwohnen erhalten die Schwangeren, Mütter und ihre Kinder alle notwendigen Hilfen und vor allem Achtung, Rückhalt und Akzeptanz.

Wir freuen uns über Zeit- und Geldspenden!

Bild_CTZ_PaintingGroup3

CARITAS THERAPIEZENTRUM FÜR MENSCHEN NACH FOLTER UND FLUCHT (CTZ)

Das Angebot des CTZ füllt seit 37 Jahren eine Versorgungslücke für schutzbedürftige traumatisierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die aus Kriegs- und Krisengebieten geflohen sind, und aufgrund bestehender Hürden nur schwer in der psychotherapeutischen Regelversorgung ankommen können. Unsere Erfahrung in der Arbeit für Geflüchtete ermöglicht es, den Menschen die Unterstützung anzubieten, die ihnen die Tür in eine neue Zukunft öffnen kann.

Unser Angebot ist für die Klient*innen kostenfrei. Dies ist nur möglich Dank der finanziellen Förderung durch Institutionen und Spender*innen! Unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine Mitgliedschaft im Förderverein und/oder mit einer Spende!

florastrasse skm

UNTERKUNFT UND BESCHÄFTIGUNGSHILFE FÜR WOHNUNGSLOSE

Im Kölner Norden hat der SKM Köln hochwertigen, alten- und pflegegerechten Wohnraum für 37 Wohnungslose geschaffen. Alle Mietverträge sind unbefristet. Es gibt drei Wohngruppen mit 17 Einzelzimmern und 20 eigenständigen Appartements sowie eine WG für Auszubildende. Alle Einheiten sind modern möbliert. Zusätzlich befindet sich hier die Beschäftigungshilfe „De Flo“, in der die Menschen unter professioneller Betreuung die Möglichkeit erhalten, wieder in einen Arbeitsalltag zu gelangen.

Das Ziel ist es, ein sozialpolitisches Statement für Inklusion mit hochwertigem, sozialem Wohnungsbau für Menschen am vermeintlichen Rand der Gesellschaft zu setzen.

Unterstützen Sie uns dabei,  wohnungslosen Menschen eine dauerhafte Perspektive zu bieten: Aktuell wird jede Spende von der Bethe Stiftung verdoppelt!

logo ann

AKTION NEUE NACHBARN

Sie haben Ideen oder Fragen zur Geflüchtetenhilfe in Köln, Sie möchten Geflüchteten helfen? Dann wenden Sie sich an die Aktion Neue  Nachbarn!
In gemeinsamer Trägerschaft des kath. Stadtdekanats und des Caritasverbandes für die Stadt Köln informiert, beraten und unterstützen wir Menschen, die sich für Geflüchtete einsetzen möchten. Über die Integrationsbeauftragten können außerdem Anträge beim Flüchtlingsfond des Erzbistums Köln gestellt werden, die zur finanziellen Unterstützung von Projekten der Geflüchtetenhilfe dienen.


Kontakt Stadtdekanat:

Isabel Heinrichs

Tel. 0221/ 92584778

E-Mail: isabel.heinrichs@katholisches.koeln

damit's heller wird - Weitere Angebote in Köln-Mitte: